Sachsen-Anhalt vernetzt
Link verschicken
 

Corona-Hygieneplan

Ergänzung zum bestehenden Rahmenhygieneplan gem. § 36 Infektionsschutzgesetz für Kindereinrichtungen in Bezug auf Corona zum Schutz von Kindern und Beschäftigten

 

Ab 01.03.2021 wird zunächst der eingeschränkte Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen wieder aufgenommen.

Kindertagesstätte „Max und Moritz“

Anwesenheit/Umgang mit Eltern und Dritten

Der Eingangsbereich bleibt bis auf weiteres noch für die Eltern geschlossen. Die räumliche Situation lässt es nicht zu, die geforderten Abstandsregeln einzuhalten.  Die Bring- und Abholphase erfolgt im Schleusenbereich. Eltern tragen Mund-Nasen-Schutz bei Übergabe der Kinder.

Personal: Mund-Nasen-Schutz bei Elternkontakt

Zugang von Dritten mit Mundschutz, sowie die Dokumentation über eine Besucher-Liste (Gesundheitsabfrage)

Jedes Kind wird in der jeweiligen Stammgruppe (Gruppenraum + Sanitärbereich) mit den dazugehörigen Bezugsbetreuern betreut.

Anwesenheitslisten mit Datum/Uhrzeit werden weitergeführt (Kita/Hort)

 

Reinigung/Hygiene

Die Reinigung der KiTa erfolgt täglich nach dem Reinigungsplan des Hauses. Zusätzliche Verschmutzungen, werden unverzüglich durch das pädagogische Personal gereinigt. Das Desinfizieren der Wickelkommode, Toiletten und Töpfe nach jeder Benutzung ist bei uns Standard.

Das Angebot an Spielmaterialien ist ausgewählt und zweckentsprechend. Im Schleusenbereich, ist das dafür vorgesehene Personal für die Desinfektion von Türklinken, Handläufen, Oberflächen u.s.w.  verantwortlich.  

Im Krippenbereich stehen den Kindern täglich personalisierte Textilhandtücher / Lappen und Seife in ausreichendem Maße zur Verfügung. Im Kindergartenbereich ist jede Gruppe mit ausreichenden Papierhandtüchern ausgestattet. Das Händewaschen wird von einer pädagogischen Fachkraft begleitet, ältere Kinder nach Anleitung. Auch hier wird auf unnötige Kontakte geachtet. 

Die Gruppenräume werden regelmäßig gelüftet. Das Stoßlüften erfolgt, wenn die Kinder sich auf dem Außengelände befinden.

Das Personal benutzt beim Betreten des Hauses Händedesinfektion (befindet sich im Eingangsbereich) und verzichtet auf unnötigen Körperkontakt untereinander, aber auch zu den Kindern.

Raumnutzung

Jede Gruppe nutzt einen eigenen Gruppenraum/Sanitärbereich/Garderobe.

In der Kinderkrippe, Übergangsgruppe und Gruppe 5 sind Betten und Schlafmatten personalisiert.

Mahlzeiteneinnahme

Die Mahlzeiten werden durch das Küchenpersonal weiterhin zu den einzelnen Gruppen gebracht. Allen Kindern stehen in ihren Gruppen Getränke, Tassen, Becher zur Einmalnutzung bereit und werden durch das Personal gereicht. Die Mahlzeiten werden in den Stammgruppen eingenommen. Das vorhandene Geschirr wird unverzüglich vom Küchenpersonal abgeholt, diese werden durch die Haussprechanlage informiert.

 

Nutzung von Außengeländen

Die 2 Spielplätze stehen für die Kinder in Absperrbereiche unterteilt zur Verfügung. Die Kinder sind täglich an der frischen Luft. Das Personal wird so eingeteilt, dass die Bereiche gut überschaubar sind und die Ansteckungsgefahr minimiert wird.

Bereich A + Eingangsbereich - Gr. 1 (1-2 Erzieher je nach Dienstplan)

Bereich B – Gr. 2 (2-3 Erz.)

Bereich C – Gr.4 (2-3 Erz.)

Bereich D + gr. Klettergerüst – Gr. 5 (2 -3Erz.)

Bereich E + Klanggarten/Klettergerüst – Gr.6/ ZT am Nachmittag (2-4 Erz. + 2-3 Erz.)

Hortbereich Vormittag – ZT (2-3 Erz.)

Krippe: Terrasse + Spielplatz + Gruppenraum + Sanitärbereich (4-5 Erz.)

Horterzieher Spielplatz+ Eingangsbereich + Cafeteria + HA/Raum (7-8 Erz. je nach Dienstplan)

 

Um den Kindern Abwechslung zu gewährleisten und die Möglichkeit alle Bereiche zu nutzen, erfolgt nach dem Rotationsprinzip ein Wechsel der zu nutzenden Bereiche, tageweise.

 

Die Nutzungsregeln sind allen Mitarbeitern bekannt.

 

 

 

Salzwedel, den 01.03.2021

 

 

Skizze Kindergartenbereich

 

Ergänzung zum Rahmenhygieneplan gemäß § 36 in Bezug auf Corona zum Schutz von Kindern und Beschäftigten (Stand:01.03.2021)

 

Kita „Max und Moritz“

Angleichung Hygienekonzept mit der Lessing-Grundschule

Unser Hort bildet 4 Kohorten, bestehend aus Klasse 1 bis 4.

Ein Kind kommt aus einer anderen Schule (1 Kohorte), dieses Kind trägt während der Betreuungszeit einen Mund-Nase-Schutz.

Daraus ergeben sich für unsere Einrichtung die Maßnahmen des eingeschränkten Regelbetriebes. Aufteilung der Räume für die jeweiligen Klassen, sowie Abgrenzung von einzelnen Bereichen des Außengeländes.

Kann der Abstand nicht eingehalten werden, z.B. Toilettengang tragen die Kinder Mund und Nasenschutz. Auf tägliches, mehrmaliges Lüften der Räumlichkeiten wird geachtet. (alle 20 Minuten) Der Sanitärbereich im Hort ist mit ausreichend Papierhandtüchern ausgestattet.

 

RAUMNUTZUNG

Hort:    1. Klasse - Kreativraum / Hausaufgabenraum / Garderobe

             2. Klasse - Bauraum / Hausaufgabenraum / Garderobe

             3. Klasse - Cafeteria / Garderobe

             4. Klasse - Container / Garderobe

Sammelgruppe/Frühhort „Max u. Moritz“ 6.30-7.15Uhr Klasse 1 bis 4 = Cafeteria und Bauraum

Sammelgruppe/Frühhort (Außenstelle Mehrgenerationenhaus) 6.30-7.30Uhr

Sammelgruppe/nachmittags: 15.30-16.30 Uhr

 

ESSENEINNAHME (vorübergehend wegen Umbaumaßnahmen Schule)

Ab 01.03.2021 erfolgt die Essenversorgung für die 1. und 2. Klassen im Hort. Die Klassen gehen gestaffelt und in kleineren Gruppen zur Esseneinnahme in den Container, um die Abstandsregeln einzuhalten.

 

WEGEFÜHRUNG

Die Innenräume werden getrennt voneinander genutzt. Farbliche Markierungen trennen den gemeinsamen Flur zwischen Hortbereich/Gruppe 7.Durch Stoppschilder werden die Toilettenbereiche im Hort zur Einzelnutzung gekennzeichnet. Die Horterzieher belehren die Kinder regelmäßig und achten auf die Einhaltung der Maßnahmen.

 

AUSSENGELÄNDE

Der Hortspielplatz ist in vier Bereiche durch Absperrseile getrennt und mit Großbuchstaben (A, B, C, D) gekennzeichnet. Jeder Klasse steht ein Bereich zur Verfügung. Es wird nach Rotationssystem innerhalb der Bereiche gewechselt.

A – Fußballplatz bis Tischtennisplatte        B – Seilbahn, Wippe, Weidentipi

C – Klettergerüst, Karussell                          D – Sandkasten, Spielfeld v. Container

 

SCHUTZ DES PERSONALS

Der Eingangsbereich bleibt weiterhin für die Eltern geschlossen. Bring- und Abholphase erfolgt im Schleusenbereich.

Bei Personal-Elternkontakt wird ein Mund-Nasen-Schutz getragen.

Zugang für Dritte wird bis auf das Nötigste eingeschränkt und ebenfalls bei Kontakt, Mund-Nasen-Schutz getragen. Dokumentation durch Besucherlisten

Das Personal benutzt beim Betreten des Hauses Händedesinfektion (Eingangsbereich) und verzichtet auf unnötigen Körperkontakt.

Im Haus und auf dem Außengelände wird auf Abstandhalten unter den Erziehern geachtet.

Die Pausenzeiten im Haus liegen in der Zeit von 11.30Uhr – 13.30Uhr, verschiedene Räumlichkeiten stehen auch in den Zeiten zur Verfügung, somit können die Erzieher gestaffelt und mit genügend Abstand ihre Pausen einnehmen.

 

Die Nutzungsregeln sind allen Mitarbeitern bekannt.

 

Skizze Hortbereich