Sachsen-Anhalt vernetzt
Link verschicken
 

Corona-Hygieneplan

Ergänzung zum bestehenden Rahmenhygieneplan gem. § 36 Infektionsschutzgesetz für Kindereinrichtungen in Bezug auf Corona zum Schutz von Kindern und Beschäftigten

Die verkürzten Öffnungszeiten werden mit dem Auslaufen der 16. Eindämmungsverordnung zurückgenommen.

Regelöffnungszeit: 6.30 bis 17.00 Uhr

Ab dem 04.04.22 gelten folgende Maßnahmen:

Kindertagesstätte „Max und Moritz“

Anwesenheit/Umgang mit Eltern und Dritten

Der Eingangsbereich bleibt bis auf weiteres noch für die Eltern geschlossen. Die räumliche Situation lässt es nicht zu, die geforderten Abstandsregeln einzuhalten.  Die Bring -und Abholphase erfolgt weiter im Schleusenbereich. Das Abholen kann bei gutem Wetter auch über den Spielplatz erfolgen, wenn sich die Kinder dort aufhalten. Eltern und Erzieher tragen Mund-Nasen-Schutz bei der Übergabe der Kinder.

  • Personal: Mund-Nasen-Schutz bei Elternkontakt
  • Zugang von Dritten nur mit Mundschutz

Jedes Kind wird in der jeweiligen Stammgruppe mit den dazugehörigen Bezugspersonen betreut.

Es werden wieder Sammelgruppen gebildet:

  • 6.30 bis 7.30 Uhr                                               16.00 bis 17.00 Uhr                                        

1. Sammelgruppe = Gruppe 1 + 2 + KK                                    

2. Sammelgruppe = Gruppe 4 + 5 + 6

3. Sammelgruppe = Zuckertüte

                   

Reinigung/Hygiene

Die Reinigung der KiTa erfolgt täglich nach dem Reinigungsplan des Hauses. Zusätzliche Verschmutzungen werden unverzüglich durch das pädagogische Personal gereinigt. Das Desinfizieren der Wickelkommode, Toiletten und Töpfe nach jeder Benutzung ist bei uns Standard.

Das Angebot an Spielmaterialien ist ausgewählt und zweckentsprechend. Im Schleusenbereich ist das dafür vorgesehene Personal für die Desinfektion von Türklinken, Handläufen, Oberflächen usw.  verantwortlich.  

Handtücher werden einmal in der Woche gewechselt. In Reserve hat jede Gruppe Papierhandtücher. Das Händewaschen wird von einer pädagogischen Fachkraft begleitet, ältere Kinder nach Anleitung. Auch hier wird auf unnötige Kontakte geachtet. 

Die Gruppenräume werden regelmäßig gelüftet (CO² Ampel). Das Stoßlüften erfolgt, wenn die Kinder sich auf dem Außengelände befinden.

Das Personal benutzt beim Betreten des Hauses Handdesinfektion (befindet sich im Eingangsbereich) und verzichtet auf unnötigen Körperkontakt untereinander, aber auch zu den Kindern.

 

Eingewöhnung

Ein Elternteil darf sich während der Eingewöhnung in den Räumlichkeiten mit Mundschutz aufhalten. Auch die Anwesenheit anderer Kinder ist begrenzt erlaubt. Die Eingewöhnung findet vorzugsweise am Nachmittag statt. Besucherlisten werden weitergeführt.

 

Hort

Regelöffnungszeit: 6.30 bis 7.15 und 12.45 bis 17.00 Uhr

Kann der Abstand nicht eingehalten werden, z.B. Toilettengang, tragen die Kinder Mund- Nasen- Schutz (medizinische Masken oder FFP-2).

Sammelgruppe/ Frühhort: 6.30 bis 7.15 Uhr

  • Kreativraum

Sammelgruppe/ Nachmittag: 16.00 bis 17.00 Uhr

  • Caféteria/ Spielplatz

Auf tägliches, mehrmaliges Lüften der Räumlichkeiten wird geachtet (CO² Ampel).

 

Abholung

Das Haus bleibt weiterhin für die Eltern geschlossen. Sind Hortkinder auf dem Spielplatz, können die Kinder auch von dort abgeholt werden.

 

Die Nutzungsregeln sind allen Mitarbeitern bekannt.

 

Salzwedel, den 04.04.2022