Sachsen-Anhalt vernetzt
Link verschicken
 

Rückblick

Liebe Hortkinder,

 

hier findet ihr jeden Freitag eine Wochenaufgabe, die euch grübeln, rätseln oder kreativ werden lässt.

Die Auflösung eines Quizes oder Rätsels erfolgt am darauffolgenden Freitag.

Viel Spaß und Erfolg!

Rätsel

Rätsel für die Woche vom 03.05.2021 bis 07.05.2021

 

 

Zwei Knobelaufgaben

 

1.

Tina besucht den Zoo mit einer weiteren Person. Diese Person bleibt plötzlich stehen und sagt: ,, Ist doch wirklich erstaunlich: Du bist meine einzige Tochter, und trotzdem bin ich nicht deine Mutter!"

Mit wem ist Tina denn bloß im Zoo?

 

 

2.

Ich kenne ein Ding aus Fleisch und Blut. Das hat nur ein Bein. Es hat Flügel, aber kann nicht fliegen. Jeder Mensch besitzt es. Oft trägt es eine Brille, obwohl es gar nicht sehen kann. Und manchmal läuft es, bewegt sich dabei aber keinen Zentimeter weiter. Was ist das?

 

 

 

 

 

 

 

Lösungen des Rätsels vom 16.04.2021

 

Wer macht das Wetter?

Zum Wetter gehören Wind, Stürme, Regen, Schnee und manches mehr. Das alles kommt durch die Sonne zustande. Die Hitze der Sonne über dem Meer sorgt dafür, dass Wasser verdunstet und die Feuchtigkeit in die Luft aufsteigt. Daraus werden später Wolken.

 

Woher weiß man, wie das Wetter wird?

Wetter-Beobachter oder Wetter-Wissenschaftler, die Meteorologen heißen, sammeln Wetter-Daten auf der ganzen Welt in vielen Wetterstationen. Auch Satelliten im All funken Informationen über Windstärke, Luftdruck, Temperatur, Feuchtigkeit und Regenmenge an einen speziellen Computer.

 

Wer macht den Wind?

Wind entsteht vor allem durch die Kraft der Sonne. Wenn die Sonnenstrahlen den Erdboden aufheizen, erwärmt sich darüber auch die Luft. Die Warmluft dehnt sich aus und wird dadurch dünner und leichter: die Luftmasse steigt nach oben.

 

Wie entstehen Wolken?

Wolken entstehen, weil durch die Sonne aus Meeren, Seen, Flüssen oder Bächen Wasser verdunstet und als Wasserdampf nach oben steigt. Dort oben ist es kälter und aus dem Wasserdampf werden dann winzigste Wassertröpfchen, die so leicht sind, dass sie schweben können. Man sagt, der Wasserdampf "kondensiert".

 

Was mache ich bei einem Gewitter?

Runter vom Fahrrad, raus aus dem Wasser und Schutz in festen Gebäuden suchen.

 

Suche Gebäude mit Blitzableitern oder Autos auf.

Am sichersten bist du in Gebäuden, die ein Blitzschutzsystem besitzen oder in Autos. Wenn möglich, suche immer dort Unterschlupf.

 

Im Freien nicht stehenbleiben, aber sich auch nicht hinlegen. Weg mit dem Regenschirm! Am besten in die Hocke gehen, Kopf einziehen, Arme an die Brust, Füße eng schließen.

 

Halte dich von Bäumen fern.

Blitze schlagen meist in hohe Objekte ein. Von Bäumen oder hölzernen Masten kann ein Blitz auf Personen in der Nähe überspringen, auch über mehrere Meter. Häufig werden größere Teile von Ästen, Rinden und Stämmen abgesprengt, die wie Pfeile mehrere Meter mit großer Wucht durch die Luft fliegen.

 

Berühre keine Metallgegenstände.

Metall leitet Blitzstrom besonders gut. Berühre keine Metallzäune, Gitter oder Masten.

 

 

gewitter